43. Bürgeler Töpfermarkt war wieder Veranstaltungshöhepunkt

Johann Waschnewski Aktuell

Bei sommerlichen Wetter war der diesjährige Töpfermarkt wieder gut besucht und an allen drei Tagen vom vielfältigen Programm her für jeden Teilnehmer etwas dabei. Das rege Markttreiben an die über 90 Töpferständen und die Volksfeststimmung sorgten für eine angenehme Atmosphäre. Die Vereine kümmerten sich mit großem Engagement der Mitglieder um die Organisation und stellten die Verköstigung sicher. Sportlich startete der Sonntag mit dem 19. Bürgeler Töpfermarktlauf, bei dem über 330 Läuferinnen und Läufer teilnahmen. Den Höhepunkt und Abschluss des Töpfermarktes bildete traditionell der Bürgeler Nachmittag, bei dem u. a. die Kindergartenkinder und Funken des Bürgeler Faschings Club e.V. auftraten sowie die neue Bürgeler Keramikkönigin Steffi I. gekrönt wurde. Zudem wurde der Publikumspreis zum Thema „Enghalsig“ für eine Vase von der Töpferei Echtbürgel vom Bürgermeister Johann Waschnewski verliehen. Den Walter-Gebauer-Keramikpreis 2017 erhielt Annette Wandrer aus Apolda für eine Enghalsvase als Gefäß und Skulptur mit einem Körper in breitschultriger Dreiecksform. Neben dem Empfang für die Töpfer in der Schule luden die musikalischen Abendveranstaltungen zum Tanz auf der Festwiese ein.