Umfrage zur Bedarfsmitteilung und Interessenbekundung für die geplante Erschließung des neuen Wohngebietes „Am Goldberg“ in Bürgel

Franziska Gäbler Aktuell

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Stadtrat der Stadt Bürgel hat die Aufstellung eines Bebauungsplanes mit integriertem Grünordnungsplan für das Wohngebiet „Am Goldberg“ beschlossen. Ziel ist eine bedarfsgerechte Fortentwicklung der Stadt Bürgel als Grundzentrum der Region zwischen Jena und Eisenberg und als attraktiver Wohnstandort mit einer dafür vorhandenen Infrastruktur. Hierzu gehört auch die Bereitstellung von Wohnbauland als Teil der Daseinsvorsorge. Immer wieder erreichen uns hierzu Anfragen von Bauwilligen nach Neubauplätzen in der erfüllenden Gemeinde Bürgel. Das Angebot an solchen Bauplätzen ist zwischenzeitlich erschöpft. Dies liegt einerseits an der fast nicht mehr vorhandenen Verfügbarkeit von dafür geeigneten, bebaubaren und erschlossenen Privatgrundstücken. Andererseits hat auch die Stadt Bürgel nach den in den letzten Jahren erfolgten Verkäufen noch vorhandener, erschlossener, öffentlicher Grundstücke derzeit keine Reserven mehr an geeigneten und wirtschaftlich erschließbaren Rest- und Splitterflächen.

Um dieser Entwicklung und dem aktuellen Bedarf gerecht zu werden, sollen die vorhandenen Voraussetzungen für die Erschließung des Wohngebietes „Am Goldberg“ genutzt, und das bereits im Jahr 2006 eingeleitete Verfahren zur Aufstellung des dafür erforderlichen Bebauungsplanes wieder aufgegriffen werden, da nur ein genehmigter Bebauungsplan ermöglicht, neue Baugrundstücke auszuweisen. Eine weitere wesentliche Voraussetzung hierfür ist, dass die Stadt Bürgel einen neuen Erschließungs- und Vorhabensträger mit der S-Immobiliengesellschaft mbH Jena, eine Tochter der Sparkasse Jena-Saale-Holzland, zur Finanzierung und Durchführung der Erschließung gewinnen konnte.

Zu den Voraussetzungen zur Erschließung von Bauland in der erfüllenden Gemeinde Bürgel gehört ebenfalls, den Wohnraumbedarf gegenüber Genehmigungsbehörden konkret nachzuweisen. Hierzu bedarf es Ihrer Mithilfe, ob als Bürgerin oder Bürger in der Stadt Bürgel, den Ortsteilen oder in den Gemeinden Graitschen, Poxdorf und Nausnitz!

Gleichzeitig freuen wir uns darüber, dass wir in unserem Verwaltungsgebiet in den zurückliegenden Jahren eine spürbare Zunahme an Geburten und jungen Familien mit Kindern haben, womit die Einwohnerzahl zunimmt. Es ist deshalb unsere Zielstellung, Familien eine gute und sichere Zukunft verbunden mit Attraktivität und Lebensqualität zu bieten. Aus diesen Gründen liegt es uns besonders am Herzen, Ihre Vorstellungen und Wünsche als Bürgerinnen und Bürger besser kennenzulernen, um unsere Planungen auch darauf ausrichten zu können.

Zu diesem Zweck haben wir der heutigen Ausgabe unseres Amtsblattes einen Fragebogen zur Bedarfsermittlung und Interessenbekundung für Bauland zur Schaffung von Eigenwohnraum, aber auch für den Bedarf an Mietwohnraum und Eigentumswohnungen beigefügt.

Wir bitten Sie deshalb sich die Zeit zu nehmen, diesen Fragebogen unter Berücksichtigung Ihrer kurz- und mittelfristigen Vorstellungen und Wünsche zur Wohnraumentwicklung auszufüllen und uns per Post, per Email unter info@stadt-buergel.de oder persönlich im Bauamt der Stadtverwaltung am Markt 1 oder über den Briefkasten am Rathaus zurückzugeben.

Je mehr Fragebögen von uns ausgewertet werden können, desto repräsentativer wird das Gesamtergebnis. Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung!

Johann Waschnewski

Bürgermeister