Großes Kinderfest zum 10. Geburtstag des Montessori-Kinderhaus Sausewind in Bürgel

Johann Waschnewski Aktuell

Im Juni feierten die Kinder des Montessori-Kinderhauses „Sausewind“ in Bürgel mit Eltern, Großeltern, Erziehern, dem technischen Personal und vielen interessierten Gästen ein großes Kinderfest. Anlass war nicht nur der Kindertag, sondern auch die Eröffnung der Kindertagesstätte in den Bürgeler Satteln vor 10 Jahren.

Eigentlich feierten die Kinder schon eine ganze Woche lang. Jeden Tag gab es eine andere Überraschung, wie der Besuch der Trommelgruppe aus Hainspitz, ein Besuch im Tiergarten Eisenberg, Gruppenfotos aus der Luft und leckeres Eis von Herrn Manfred Hesse.

Am Freitagnachmittag eröffnete Frau Romy Lehmann, die Leiterin des Kinderhauses, gemeinsam mit dem Bürgermeister Herrn Johann Waschnewski das Fest für die Kleinen und Großen. Mit den Grußworten dankten sie dem Träger IFAP Apolda, den Erzieherinnen und Förderern für ihr Engagement. Die Kindertagestätte ist mit derzeit über 150 Kindern für Bürgel, Graitschen, Poxdorf und Nausnitz wichtig für die soziale Infrastruktur der gesamten erfüllenden Gemeinde, zumal die Stadt durch Familienzuzug momentan sogar an Einwohnern zugewinnt. Entscheidend ist daher auch die Gesamtsanierung der Schule in Bürgel mit neuem Grundschulgebäude, damit sich der Erziehungs- und Bildungsstandort weiter entwickeln kann.

Bevor die 2 bis 4-jährigen ihr neues Spielgerät einweihen konnten, trugen die Kinder ihr Programm vor und luden zu Mitmachen ein. Im Anschluss übergab der Bürgermeister dem Kinderhaus als Symbol für Wachstum einen Kirschbaum, welchen er gemeinsam mit Herrn Sven Schmidt von der Gartengestaltung Nischwitz und dessen Sohn pflanzte.

Den ganzen Nachmittag konnten die Kinder spielen, basteln, herumtoben, ihren Eltern und Großeltern die Gruppenräume zeigen. Am Indianerlagerfeuer wurde Stockbrot gebacken, mit Kräuter wurden Getränke hergestellt, das Märchentheater aus Göritzberg war da und bei der Feuerwehr konnten sich die Jüngsten auch an einer Löschübung erproben. Die Seniorinnen der Stadt halfen beim Kaffee und Kuchen ausgeben und die Bratwürste waren wie immer auch sehr lecker. Zum Abschluss der Veranstaltung stiegen etwa 200 bunte Ballons in den Himmel.