Sanierung der Kegelbahn in Bürgel abgeschlossen

Johann Waschnewski Aktuell

Im Oktober wurde die Kegelbahn der Stadt Bürgel im Rahmen der „Bürgeler Sportwochen“ offiziell nach der Belagserneuerung wiedereröffnet. Gemeinsam mit dem Bürgermeister Johann Waschnewski, den Vorstandsmitgliedern des SV Blau-Weiß Bürgel, Heike Ebbinghaus, Mandy Ferber und Björn Roddeck, Stadtrat Martin Angres, vielen fleißigen Helfern, den Männern von dem Freizeitclub „Kantige Kugel“ und den aktiven Kegelfrauen wurde an die bisherigen Baumaßnahmen erinnert. Bereits im letzten Jahr wurden neue Kegel beschafft, die Fenster und Sanitäranlagen erneuert, eine Miniküche eingebaut sowie Gardinen durch Rollos getauscht und energieeffizientere LED-Leuchtmittel und Strahler montiert. In diesem Jahr folgte die Erneuerung des über 20 Jahre alten Belages der Kegelbahn durch die Fachfirma Ahlborn. Mit ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder wurden zudem die Banden von vielen Schichten alter Farbe befreit und anschließend neu gestrichen. Ebenfalls erhielten die Wände einen neuen Anstrich. Froh sind die aktiven Kegler auch über den Einbau von zwei Ergebnisdruckern für den Wettspielbetrieb, wozu auch die Steuerung des Computers angepasst wurde. Die Gemeinschaftsmaßnahme der Stadt Bürgel, die mit über 3.500 Euro beteiligt war, und des Sportvereins mit über 5.000 Euro Eigenmitteln konnte durch Fördermittel, 5.000 Euro Zuwendung aus Überschüssen der Staatslotterie des Freistaats Thüringen und knapp 2.000 Euro investive Kreissportfördermittel des Saale-Holzland-Kreises in Abschnitten erfolgreich durchgeführt werden. Dankbar sind die Beteiligten auch über Spenden der Sparkasse Jena Saale-Holzland und Stadtwerke Jena sowie für die vielen unentgeltlichen Arbeitsleistungen durch viele Kegelfreunde. „Dadurch konnten insgesamt ca. 18.000 Euro investiert werden, um die Kegelbahn zu sanieren. Da die beiden Kegelbahnen über 20 Stunden in der Woche von vielen Vereins- und Freizeitkeglern genutzt wird, ist uns der Erhalt der Anlage wichtig. Durch die Vermietung können die Betriebskosten gedeckt werden, jedoch waren wir bei der Sanierung auf finanzielle Unterstützung und fleißige Helfer angewiesen“, erklärte Herr Waschnewski, dass die Kegelbahn auch in Zukunft viel genutzt werden soll und über Frau Hoffmann (Tel. 036692-49134) bei der Stadtverwaltung Bürgel gemietet werden kann. Besonders dankte er Frau Ebbinghaus, die Angebote einholte und die Maßnahmen vor Ort koordinierte.