Rathaus Bürgel

Vollsperrung für Baumaßnahme B7 im Stadtgebiet Bürgel voraussichtlich vom 14.09.2020 bis zum 31.10.2020

Johann Waschnewski Aktuell

Das Landesamt für Bau und Verkehr plant kurzfristig mit zur Verfügung stehenden Mitteln in einem ersten Teilabschnitt 2020 die Straßendeckschicht der Bundesstraße 7 vom „Am Markt“ bis „Eisenberger Straße“, einschließlich Einmündung „Kirchgasse“, zu erneuern. Dies ist das Ergebnis der letzten Beratung zur Vorbereitung der Maßnahme am 26.08.2020. Im Zuge dieser Baumaßnahme wird der Trinkwasserzweckverband Eisenberg die Hauptleitung und Hausanschlüsse erneuern. Auch der Abwasserzweckverband Gleistal wird eine querende Abwasserleitung am Markt erneuern. Seitens der Thüringer Energienetze werden einzelne Gashausanschlüsse neu hergestellt. Die Stadt Bürgel beabsichtigt, die straßenbegleitenden, kaputten Bordsteine auszuwechseln. Diese können an einigen Stellen abgesenkt werden, um für Barrierefreiheit zu sorgen. Durch das Zusammenwirken sollen künftige Aufbrüche und Schäden an der Hauptdurchfahrtsstraße vermieden werden sowie die Verkehrssicherheit auch auf den Hauptfußwegen gewährleistet bleiben.

Aufgrund des befristeten Bauzeitraums vom 14.09.2020 bis 31.10.2020 soll sich das Baufeld mit Vollsperrung vom Markt (Einmündung Sparkasse) bis zur „Eisenberger Straße“ (Abzweig „Kirchgasse“) erstrecken. Die Zufahrt der Anwohner im Vollsperrungsbereich ist nicht bzw. nur eingeschränkt möglich und bedarf im Einzelfall gesonderter Absprachen mit den beauftragten Baufirmen. Die Zufahrt zur „Eisenberger Straße“ vom Abzweig „Naumburger Straße“ Richtung „Am Markt“ wird als Sackgasse ausgeschildert. Die Zufahrt für Anwohner bleibt hier gewährleistet. Der Fußgängerverkehr wird über die vorhandenen Gehwege gesichert.

Aufgrund der Vollsperrung der B7 im Marktbereich, wird die Zufahrt zum Markt ab der Ecke „Badergasse“ über die „Kreuzgasse“ bis zur Einmündung „Hintergasse“ als Einbahnstraße ausgeschildert. Die Parkplätze „Am Markt“ bleiben bis auf zwei an der Einmündung Kreuzgasse benutzbar.

Die Müllentsorgung wird ungehindert abgesichert. Die Anwohner folgender Straßen werden gebeten ihre Mülltonnen an folgenden Mülltonnensammelstellplätzen auf den Gehwegen abzustellen:

– Anwohner der „Eisenberger Straße“ (im Vollsperrungsbereich zwischen „Kirchgasse“ und „An der Stadtmauer“): an den Sammelstellplätzen „Am Markt/Ecke Kreuzgasse“ oder „An der Stadtmauer“

– Anwohner der „Kreuzgasse“: an den Sammelstellplätzen „Am Markt“ oder „Hintergasse“

– Anwohner der „Kirchgasse/Kirchplatz/Rathausgasse“: an den Sammelstellplätzen „Am Markt/Ecke Kreuzgasse“ oder „Töpfergasse“

– Anwohner des Vollsperrungsbereiches „Am Markt“: an den Sammelstellplätzen „Am Markt/Ecke Kreuzgasse“ oder „Am Markt/Einmündung zur Sparkasse“ oder „Töpfergasse“

Am Entsorgungstag sind die Mülltonnen möglichst unmittelbar nach der Entsorgung wieder zu beräumen, damit zusätzliche Behinderungen für Fußgänger und Fahrzeuge verhindert werden.

Die innerörtliche Umleitung mit beidseitigem Haltverbot wird über die „Töpfergasse“, „Poststraße“ und „Naumburger Straße“ und umgekehrt im Begegnungsverkehr ohne Ampelregelung erfolgen. Damit soll ein Aufstau von Fahrzeugen in der Ortslage und eine übermäßige Beeinträchtigung der Anwohner vermieden werden. Zusätzlich wird die Engstelle der „Töpfergasse“ im Bereich „Rathausgasse“ bis „Am Markt“ ausgeschildert, um ein gefahrloses Aneinandervorbeifahren der Fahrzeuge zu gewährleisten. Sollte diese Lösung dennoch zu Verkehrsproblemen führen, bleiben Änderungen vorbehalten.

Die Tonnage der innerörtlichen Umleitungsstrecke wird auf 7,5 t und Lieferverkehr und die Geschwindigkeit auf 30km/h beschränkt. Nach der Baumaßnahme auf der B7 wird die Umleitungsstrecke aufgrund der Beanspruchung ertüchtigt und Oberflächenschäden beseitigt.

Die Bushaltestellen werden plangemäß von der Eisenberger Straße vorübergehend in die Poststraße verlegt.

Der überörtliche Verkehr wird großräumig von der B7 aus Richtung Jena über die Landesstraße Rodigast-Schöngleina bis zur Autobahnauffahrt Bad Klosterlausnitz bzw. aus Richtung Eisenberg über Trotz und die Landestraße über Wetzdorf zur B88 umgeleitet.

Der übrige Bauabschnitt auf der Eisenberger Straße bis zum Abzweig Naumburger Straße/ Schulstraße soll in einem zweiten Teilabschnitt voraussichtlich im Zeitraum Juli/August 2021 realisiert werden. In diesem Zuge werden dann auch die Bushaltebuchten neu gepflastert.

Wir bitten um Verständnis für die vorrübergehenden Einschränkungen, damit die Baumaßnahme gemeinschaftlich in diesem kurzen Zeitraum erfolgreich gelingen kann.