Informationen zur Ukraine und Flüchtlingssituation

Johann Waschnewski Aktuell

Aktueller Überblick über die Situation auf der Internetseite des Freistaats Thüringen

Aktuelle Informationen auf der Internetseite des Saale-Holzland-Kreises

Hilfe für die Ukraine

Durch den Krieg in der Ukraine kommen viele ukrainische Flüchtlinge in Thüringen und somit auch im Saale-Holzland-Kreis an. Der Landkreis hat Ankunftszentren eingerichtet, eines davon in der Turnhalle des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Eisenberg. Dort wird mit den Behörden des Landkreises und dem DRK die Erstversorgung sichergesellt. Anschließend erfolgt die dezentrale Unterbringung der Asylsuchenden durch das zuständige Landratsamt in Abstimmung mit den Städten und Gemeinden.

„Um den Flüchtlingen aus der Ukraine zu helfen, wird dringend Wohnraum benötigt. Mit der Bereitstellung und Vermittlung von Wohnmöglichkeiten können wir hier vor Ort einen Betrag leisten, die humanitäre Katastrophe zu lindern. Vielen Dank für Ihre Bereitschaft bei der Bewältigung der Flüchtlingssituation“, ruft Bürgermeister Johann Waschnewski zur Mithilfe auf. Die Unterbringung kann ich separaten Wohneinheiten durch Anmietung über das Landratsamt erfolgen oder auch in Zimmern innerhalb von Privatwohnungen. Dafür soll es eine monatliche Pauschale als Kostenerstattung geben. Folgende Angaben sind hilfreich: Ansprechpartner und telefonische Erreichbarkeit, Adresse beziehungsweise Ort der möglichen Unterkunft und deren Kapazität, ca. Fläche in qm², Anzahl der Räume, unmöbliert oder möbliert, etc. Bitte melden Sie sich bei der Stadtverwaltung Bürgel unter 036692-4910 bzw. info@stadt-buergel.de

Untergebrachte Personen, die sich länger als Asylsuchende in der Erfüllenden Gemeinde Bürgel aufhalten, melden mit ihrem Reisepass ihren Wohnsitz beim Einwohnermeldeamt im Rathaus der Stadt Bürgel an. Dies ist auch Voraussetzung dafür, Krankenversicherung und Sozialleistungen beim Landratsamt beantragen zu können sowie eine Arbeitserlaubnis vom Jobcenter zu erlangen. Für die Beantragung der Arbeitserlaubnis ist dann auch ein biometrisches Passbild erforderlich. Falls kein Reisepass vorhanden ist, erfolgt möglichst mit der Geburtsurkunde die ausländerrechtliche Erstregistrierung über das Ankunftszentrum in Eisenberg, Carl-von-Ossietzky-Straße 15a. Kontaktaufnahme unter 036691-70601 oder ukraine@lrashk.thueringen.de

Zudem suchen wir Dolmetscher (Ukrainisch und Russisch) und weitere ehrenamtliche Helfer, um bei der Versorgung unterstützen zu können. Bitte melden Sie sich bei der Stadtverwaltung Bürgel.

Zur Einrichtung von Wohnungen werden noch verschiedene Einrichtungsgegenstände benötigt. Sollten Sie verwendbare Möbel oder Einrichtungsgegenstände in einwandfreiem Zustand haben, bitten wir um Ihre Ihre Mitteilung an info@stadt-buergel.de (wenn möglich mit Foto). Die Sachspender werden zunächst in einer Liste gesammelt und dann je nach Bedarf abgerufen. Es erfolgt keine generelle Annahme von Sachspenden. Von einer Ablagerung an Rathaus oder Bauhof bitten wir aus logistischen Gründen abzusehen.

Spendenwillige können an die Stadt Bürgel spenden: IBAN: DE02 8305 3030 0000 5700 60, BIC: HELADEF1JEN, Stichwort: Hilfe Ukraine

Weitere Informationen:

Rechtliche Rahmenbedingungen

Handbuch Deutschland (Sprache: ukrainisch)