Einladung zum Bürgeler Töpfermarkt

Johann Waschnewski Aktuell

Endlich wieder Töpfermarkt – Bürgel ist in Feststimmung

Bürgel. An diesem Wochenende dreht sich in der traditionsreichen Töpferstadt Bürgel alles um die Keramik. Vom 17. bis zum 19. Juni lädt der 46. Bürgeler Töpfermarkt wieder zum Feiern, Flanieren und Kaufen ein.

Anders als bisher präsentieren die Ateliers und Töpferwerkstätten ihre breitgefächerten Waren nur am Samstag und Sonntag, jeweils ab 10.00 Uhr. Über 60 Stände aus Tschechien und ganz Deutschland zeigen die handwerkliche und kreative Vielfalt der Töpferkunst. Von Geschirr, Wohnaccessoires, über Gartenkeramik bis hin zu Schmuck, Spielwaren und Skulpturen wird alles geboten, was das Herz begehrt. Natürlich sind auch die Bürgeler Töpfereien geöffnet. Besondere Einblicke in die Produktion bietet die Töpferei Echtbürgel und lädt zu einem Werkstattbesuch in der Hintergasse 13 ein. Sammler und Interessierte finden im Rahmen eines Marktes für alte Keramik in der historischen Töpferei Gebauer/Freigang am Töpfermarktgelände die Möglichkeit, kleine Schätze zu entdecken und sich mit anderen auszutauschen. Ein besonderes Erlebnis sind der Freifeuer- und Rakubrand – hier kann man hautnah dabei sein, wenn sich die getöpferte Rohware in fertige Keramik verwandelt.

Vergangenheit und Gegenwart vereinigen sich im Keramik-Museum. Neben der Zeitreise durch die 450-jährige Töpfertradition Bürgels lädt zeitgenössische Keramik des renommierten Thüringer Töpfermeisters Ludwig Laser zum Staunen ein. Im Foyer der Gemeinschaftsschule läuft von Samstagmittag bis Sonntag die Wettbewerbsausstellung zum 26. Walter-Gebauer-Keramikpreis. „In diesem Jahr konnten Beiträge zum Thema „Frisch ausgeschenkt: Krüge“ einreicht werden.“, erläutert Konrad Kessler, Leiter des Keramik-Museums. Damit wird besonders an die Bürgeler Tradition der Gebrauchskeramik angeknüpft. Er freut sich jedoch auch auf mögliche künstlerische Umsetzungen des Themas, so Kessler weiter. Natürlich sind neben der Fachjury auch wieder die Besucher aufgerufen, sich an der Wahl des Publikumspreises zu beteiligen.

Umrahmt wird der eigentliche Töpfermarkt von einem bunten Unterhaltungsprogramm. Kinder können sich auf der Hüpfburg austoben oder selbst kreativ werden beim Basteln, Kinderschminken oder Zauber-Töpfern. Für royalen Glanz sorgen die II. Bürgeler Keramikkönigin Denise I. und ihre Amtskolleginnen auf ihrem Streifzug über den Markt, gekrönt von der feierlichen Übergabe des Zepters an die Keramikkönigin 2022 am Sonntagnachmittag.

Den musikalischen Auftakt macht die „SAX`n ROCK“ bereits am Freitag um 20.00 Uhr auf der überdachten Festwiese. Samstagabend heißt es dann ab 20.00 Uhr „Bürgel tanzt“ zur Musik der Partyband „ANTITOXIN“. Musikalisch geht es auch am Sonntagnachmittag weiter, wenn das Jugendblasorchester Zwickau e.V. sich die Ehre gibt, gefolgt vom stimmungsvollen Ausklang des „Bürgeler Nachmittags“ auf der Festwiese, wo zahlreiche große und kleine Künstler aus der Region mit Tanz und Live-Musik locken.

Sportlich wird es am Sonntag, wenn der 22. Bürgeler Töpfermarktlauf zahlreiche Läufer an den Start lockt. Auf den neu ausgewiesenen Streckenverläufen in und um Bürgel treten sie in den Gruppen Kinder, Schüler, Einsteiger oder Cross-Läufer an. Mitfiebern garantiert!

Alle Informationen unter https://www.buergeler-toepfermarkt.de/


Bildimpressionen vom 45. Bürgeler Töpfermarkt im Juni 2019:

  Bilder von Björn Roddeck